Die Bahnen: Highlights

Bahn 5: Westkurve

Eine sehr lang gezogene Bahn (18,6 Meter) mit einer sanften, aber  nicht zu unterschätzenden Westhangneigung, bei der es gilt, "um  die Kurve zu denken". Lässt man sich nicht zu sehr von den riesigen Steinfindlingen und längs montierten Baumstämmen als Bahn- begrenzungen beeindrucken, liegt ein Spiel unter Par (4) durchaus im Bereich des Möglichen.

Bahn 6: Erich-Moll-Graben

Eine der krassesten Bahnen ist die Bahn 6, der sogenannte Erich-Moll-Graben. Auf einer Anhöhe von rund drei Metern befindet sich der Abschlag. Das Grün scheint einfach mit einem Schlag zu erreichen, doch die tückische Steigung im Vorgrün lässt wenig Spielraum, ansonsten rollt der Ball entweder weit zurück ins Rough oder er verlässt, falls mit zu viel Speed gespielt, die Bahn nach vorne und springt über die Begrenzungssteine ins Unterholz.

Bahn 7: Insel der Hoffnung

"Insel der Hoffnung" - der Name trifft's auf den Punkt. Die meisten Spieler hoffen beim Abschlag nämlich inständig, dass der Ball nicht von der kurzen Rampe aus direkt im Wasser landet. Auf dieser kürzesten Bahn der Anlage ist das Grün zwar nur etwa 2,5 Meter entfernt, aber gerade deshalb braucht es viel Gespür für die richtige Schlagstärke und den perfekten Touch. Ansonsten wird zwangsläufig die Golfballangel zum Einsatz kommen.

Bahn 15: Die "Eiserne Lady"

Zweifellos die optisch bestechendste und auch spektakulärste Bahn ist die Eiserne Lady (Bahn 15). Das rote Stahlkonstrukt mit 10,5 Metern Länge ragt weit über Kante hinaus über das Green. Der Abschlag erfolgt quasi im Blindflug, aber mit der richtigen Richtung und optimalen Geschwindigkeit tropft der Ball von der Blechleit- planke direkt ins Loch. Auf jeden Fall was für "Gefühlsgesteuerte"!

© 2016-2019 by 817 Adventure Golf, Westerheim. Alle Rechte vorbehalten